Geschichte

Aus der Geschichte

Bereits im Mittelalter gab es in Schaffhausen Bibliotheken: im Benediktinerkloster Allerheiligen, im Barfüsserkloster und in der Pfarrkirche St. Johann. Nach der Reformation (1529) wurden die Klöster aufgehoben. Ihre Bücher wurden in die Sakristei von St. Johann gebracht. Geschenke und Ankäufe liessen die seit 1540 als Bibliotheca publica oder liberey bezeichnete Sammlung anwachsen.
Neben dieser vor allem der Geistlichkeit dienenden Bücherei gründeten initiative Bürger 1636 die auf Wissenschaften und Künste ausgerichtete Bürgerbibliothek, die heutige Stadtbibliothek.
Dem Geist der Aufklärung entsprechend wurden im 18. Jahrhundert auch in Schaffhausen zwei private Lesegesellschaften gegründet. Unter der Bezeichnung Ministerialbibliothek wurde die Büchersammlung im St. Johann zu neuem Leben erweckt. Im 19. Jahrhundert führten zahlreiche Vereine eine eigene Bibliothek. Fast alle Gesellschafts- und Vereinsbibliotheken wurden im 20. Jahrhundert der Stadtbibliothek überlassen, entweder als Geschenk oder als Depositum.
Seit 1923 befindet sich die Stadtbibliothek am Münsterplatz, im Gebäude, das 1554 als städtisches Korn- und Kabishaus erbaut wurde. 1993-95 wurde die Bibliothek umgebaut und durch ein unterirdisches Magazin erweitert.

Das Handbuch der historischen Buchbestände

Ein beschreibendes Inventar des in verschiedenen Schweizer Archiven und Bibliotheken aufbewahrten gedruckten Schrifttums bis um 1900. Verzeichnet sind Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, Musikdrucke, Karten und Ephemera - Handschriften werden nicht berücksichtigt. Alle 3 Bände sind online einsehbar. In Band 2 sind die historischen Buchbestände der Stadtbibliothek Schaffhausen beschrieben inklusive der Ministerialbibliothek Schaffhausen.

 

Konsultation und Dienstleistungen im Bereich der historischen Buchbestände

Die besonderen Benutzungsbedingungen historischer Bestände sind hier erläutert. Bitte füllen Sie vor jeder Konsultation historischer Bestände das Bestellformular aus. Senden Sie dieses an die Bibliothek, und wir nehmen mit Ihnen Kontakt auf.

Das Personal der Stadtbibliothek Schaffhausen ist geschult, fachgerechte Repros und Scans ihrer Bestände anzufertigen, sofern diese urheberrechtsfrei sind. Die Tarife sind hier einsehbar.

 

Suche im Katalog

Bibliothek am Münsterplatz
Münsterplatz 1
8200 Schaffhausen

Bibliothek Agnesenschütte
Schwesterngasse 1
8200 Schaffhausen

Postadresse:
Postfach 3368
8201 Schaffhausen

Telefon:
052 632 50 20

Fax:
052 632 50 39

E-Mail:
bibliothek@stsh.ch

Öffnungszeiten:
Mo: 13.00 - 18.00 Uhr
Di - Fr: 10.00 - 18.00 Uhr
Sa: 10.00 - 16.00 Uhr

ab 6. März 2016:
Bibliothek Agnesenschütte
So: 10.00 - 16.00 Uhr